Food & Drinks Sweets

Saftiger Mohnkranz

Februar 15, 2016

Ein saftiger Mohnkranz mit einer zart schmelzenden Glasur passt eigentlich immer – egal ob zum Frühstück oder zum Nachmittagskaffee. Der Kuchen ist schnell gemacht und innen dank ausreichend Fülle saftig und im Teig verstecken sich zudem noch kleine Rumrosinen.
Die Zuckermenge habe ich bereits halbiert, damit der Kuchen nicht allzu süß wir und man kann auch Dinkel- oder Vollkornmehl für den Teig nehmen. Dann braucht man aber meist ein wenig mehr Flüssigkeit, also einfach ein wenig Milch zugeben wenn der Teig zu fest erscheint.

Mohnkranz

Zutaten für den Teig:

  • 60 g Rosinen
  • 60 ml Rum
  • 1 Bioorange & -zitrone
  • 150 ml Milch
  • 50 g Honig
  • 2 Eier
  • 400 g Mehl universal
  • 20 g Zucker
  • 3 TL Trockengerm
  • Zimt, Muskatnuss, Salz
  • 70 g Butter

Für den Teig zuerst die Rosinen mit dem Rum aufkochen und kurz stehen lassen, bis diese die Flüssigkeit komplett aufgesaugt haben. Ich mache immer mehr davon und bewahre die in Rum getränkten Rosinen in einem Schraubglas auf damit gleich welche zur Hand sind wenn ich Lust auf Apfelstrudel habe – durch den Alkohol sind sie konserviert und halten sehr lange.

Die Milch und den Honig in einem kleinen Topf erwärmen bis sie lauwarm ist, auf keinen Fall sollte sie zu heiß sein ansonsten sterben die Hefebakterien ab. Perfekt ist die Temperatur, wenn man problemlos seinen Finger kurz eintauchen kann und sich nicht verbrennt. Anschließend ein Ei einschlagen und den Trockengerm hinzugeben. Ich lasse diese Masse ca. 15 min lang gehen, damit ich erstens sehen kann, ob die Hefe noch frisch ist und zweitens damit mein Teig später noch fluffiger wird. In Österreich sagt man dazu übrigens Dampfl 😉

Anschließend das Mehl zusammen mit der abgeriebenen Schale von der Orange und der Zitrone, dem Zucker, Muskat, Zimt und Salz verrühren. Anschließend die zimmerwarme Butter kurz einkneten und schließlich die Rosinen und das Dampfl unterrühren bis ein weicher Teig entsteht. Diesen auf der Arbeitsfläche kurz durchkneten und in einer Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort – bei mir gerne mal unter der Bettdecke – 60 bis 90 min gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.

Mohnkranz

Zutaten für die Füllung:

  • 60 g Buter
  • 35 g Zucker
  • 1 Ei
  • 70 g Mohn
  • 40 g Nüsse gemahlen
  • 40 g Mehl universal

Für die Fülle alle Zutaten mit der warmen Butter gut vermischen.
Das Backrohr auf 180 °C Umluft vorheizen und den Teig auf der Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Großzügig mit der Mohnmixtur bestreichen und den Rand mit einem verquirlten Ei bestreichen. Den Teig von der breiten Seite her aufrollen und mit der Naht nach unten in eine Gugelhupfform oder auf ein Backblech geben. Anschließend abdecken und noch einmal ca. 40 min gehen lassen.

Anschließend den Kuchen mit dem restlichen Ei bepinseln und ca. 45 min lang backen und auf ein Kuchengitter stürzen. Für den Guß nehmt ihr 250 g Staubzucker und ca. 40 ml Flüssigkeit (Milch, Wasser, Zitronensaft) und verrührt das ganze bis es dickflüssig ist, eventuell muss man noch ein wenig Staubzucker zugeben wenn es zu flüssig ist.
Damit den Kuchen beträufeln, mit Mohn bestreuen und genießen 😉

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply