Food & Drinks Healthy Living Lunch & Dinner

Orangen-Rote Rüben-Salat

Februar 10, 2016

Wer kennt sie nicht – die Neujahrsvorsätze sich wieder gesund zu ernähren und mehr Sport zu machen? Doch genau dann wenn man gerade dabei ist, diese umzusetzen, macht einem der Fasching mit all seinen Krapfengenüssen einen Strich durch die Rechnung.
Zu Beginn der Fastenzeit denke ich also reumütig an meine Sünden und habe ein leichtes Rezept für einen unwiderstehlich guten Salat für euch. Er ist sogar mit den Orangen und roten Rüben auch noch saisonal und auch wenn Obst im Salat ein wenig exotisch anmuten mag – ich versichere euch, es schmeckt fantastisch. Die Kombination aus den erdigen roten Rüben, den fruchtigen Orangen und dem knackigen Vogerlsalat macht´s aus. Für noch mehr Crunch habe ich ein paar Walnüsse beigegeben und zusammen mit einem leichten Dressing hat man einen vitaminreichen, leichten Salat, der obendrein noch schnell zu machen ist.

Zutaten für den Orangensalat:

  • 1 Orange
  • zwei Hände voll Vogerlsalat (man kann auch Rucola oder Blattspinat nehmen)
  • 50 Gramm vorgekochte Rote Rüben
  • eine kleine rote Zwiebel
  • ein paar Walnüsse

Orangen-Rote Rüben Salat

Für das Dressing:

  • Leinöl
  • weißer Balsamicoessig
  • 1 TL Honig
  • Salz & Pfeffer

Zuerst wäscht man den Vogerlsalat gründlich und gibt ihn auf eine große Platte. Die vorgekochten Roten Rüben werden in kleine Streifen oder Würfel geschnitten, aber Achtung auf die Kleidung, es färbt ganz schön ab. Natürlich kann man auch die ungekochten Rüben kaufen und selber kochen, aber wenn es schnell gehen soll, sind die vorgekochten einfach besser.
Anschließend die Zwiebel in dünne Ringe schneiden und die Orange mit einem scharfen Messer von der Schale befreien. Die Orange kann man in kleine Würfel oder in Scheiben schneiden und auf den Salat geben. Zum Schluss gibt man noch ein paar gehackte Walnüsse über den Salat.
Für das Dressing habe ich ein mildes Leinöl verwendet und weißen Balsamicoessig – das Verhältnis sollte ca. 1:2 bei Öl und Essig sein. Ich mache das allerdings immer nach Gefühl und habe daher keine genauen Mengenangaben. Dann wird es noch gesalzen und gepfeffert und mit einem Teelöffel Honig verfeinert, der süße Geschmack mildert die Säure der Orange und rundet die Rote Rübe erst richtig ab. Dann müsst ihr nur noch den Salat mit dem Dressing vermischen und fertig ist ein leichtes Mittagessen.

Orangen-Rote Rüben Salat

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply