Food & Drinks Lunch & Dinner

Bärlauchgnocchi

April 13, 2016

Jedes Jahr freue ich mich auf den Frühling und vor allem auf das, was er kulinarisch mit sich bringt. Nicht nur frischer Spargel steht dann wieder am Speiseplan sondern bald auch die ersten Erdbeeren und mein absolutes Lieblingskraut: Bärlauch!
Das grüne Kraut ist eng mit dem Knoblauch verwandt und hat daher auch den typischen knoblauchartigen Geruch und Geschmack. Übrigens ein Indiz dafür, dass man auch wirklich Bärlauch und nicht Maiglöckchen sammelt ist der Knoblauchgeruch, den die weiße Blume nicht hat. Neben seiner Eigenschaft als Gewürz wird es auch in der Medizin eingesetzt, da es sich positiv auf den gesamten Körper auswirkt.
Ich habe schon sehr viel mit diesem würzigen Kraut zubereitet, es ist einfach so vielseitig einsetzbar und kann in Pesto, Kräuterbutter und vielem mehr verarbeitet werden. Da ich aber auch ein Fan der italienischen Küche bin, habe ich Bärlauchgnocchi ausprobiert, die so gut geworden sind, das ich sie euch nicht vorenthalten möchte.

Bärlauchgnocchi

Zutaten für die Gnocchi für 2 Personen

  • 250 g mehlige Kartoffel
  • 100 g Mehl griffig
  • 26 g Weizengrieß
  • 2 Dotter
  • 20 g flüssige Butter
  • 20 g gehackter frischer Bärlauch
  • Salz, Muskat

Die Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser weich kochen. Anschließend abgießen und auf der heißen Platte noch kurz ausdämpfen lassen, bevor sie durch die Kartoffelpresse gedrückt werden. Weizengrieß, griffiges Mehl, Eidotter und die Gewürze sowie den Bärlauch zugeben und rasch zu einem Teig kneten. Dieser sollte luftig und leicht sein, aber auf keinen Fall auseinanderfallen. Wenn er zu trocken wirkt, kann man noch ein wenig vom Eiweiß hinzugeben, aber in jedem Fall darf nicht zu lange geknetet werden, da er ansonsten nicht mehr bindet.

Die Arbeitsplatte mit Mehl bestreuen und den Teig zu dünnen Rollen formen, davon ca. 1 cm große Stück abtrennen und diese mit einer bemehlten Gabel flachdrücken, um das typische Muster zu erzeugen. In kochendem Salzwasser ein Probegnocchi kochen und anschließend auch die restlichen Gnocchi kochen bis sie bissfest sind.

Bärlauchgnocchi

Zutaten für die Soße

  • 1 Becher Creme fraiche
  • 1 kleine Zwiebel
  • Frischer Bärlauch
  • Schinken
  • Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian

Für die Soße den Zwiebel fein hacken und in einer Pfanne mit Öl glasig anschwitzen. Anschließend den gewürfelten Schinken zugeben und kurz mitbraten. Das Ganze mit Creme fraiche ablöschen und mit den Gewürzen sowie dem Bärlauch abschmecken. Die abgetropften Gnocchi in die Pfanne geben und kurz durchschwenken. Sollte die Soße ein wenig zu dick geworden sein, einfach einen Schöpfer vom Gnocchiwasser hinzugeben.

Bärlauchgnocchi

Wie esst ihr euren Bärlauch am liebsten?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply